Südkoreanische Bürgermeister erleben Kinderfreundlichkeit

Die Unicef-Initiative «Kinderfreundliche Gemeinde» ist auch im Ausland auf Aufmerksamkeit gestossen. Eine 40-köpfige südkoreanische Delegation besuchte Riehen, um zu erfahren, wie es die Kinderrechte erfolgreich umsetzt. Das Hauptaugenmerk lag auf der Kinderpartizipation im öffentlichen Raum und im Bereich Freizeit sowie auf weiteren Massnahmen zur Förderung der Kinderfreundlichkeit.


Möchten Sie den gesamten Artikel lesen? Mehr finden Sie in der gedruckten Ausgabe oder im E-Paper.

Bestellen Sie jetzt Ihr Abonnement!

Kontakt | Impressum